dog-Scooter


Das Dog-Scootering findet immer mehr Anhänger in Deutschland. Die Zughundsportart ist für viele aktive und zugfreudige Hunde geeignet. Der Dog-Scooter wird über die gefederte Zugleine vom Hund gezogen. Je nach Größe des Hundes, Gewicht des Menschen und Geländebeschaffenheit kann der Mensch durch mittreten den Hund bei seiner Arbeit unterstützen.

 

Das Dog-Scootering gehört bei mir mit zum Auslastungsmodell bei Hunden.

 

Hat Ihr Hund ein körperliches Handycap, sollte vorher abgeklärt werden, ob es für Ihren Hund möglich ist. Ich selbst bin u. a. mit unserer Hündin Ayana zum Dog-Scootern gekommen, da sie damit für den Muskelaufbau im hinteren Bereich trainiert wird.

 

Sie sind neugierig geworden?

 

Das Dog-Scootering biete ich im Einzelcoaching und in Kleingruppen als Seminare an.

 

 

Aber Vorsicht! 

Wer es einmal ausprobiert, wird ganz schnell vom Dog-Scooter Virus gepackt. Eine Heilung ist nicht möglich ;-)


Die Investition hängt von der Dauer ab.

 

Investition pro Stunde: 60 €

Fahrtkosten, wenn anfallen: 0,80 € pro Kilometer für Hin- und Rückfahrt 

Für Trainings in Bühl und deren Stadtteile werden keine Fahrtkosten berechnet!


Hier geht´s zur Anmeldung!