jörg horstmann


Aufgewachsen in einer beschaulichen, ländlichen Umgebung, hatten wir Kinder immer Kontakt zu den verschiedensten Tieren für die wir auch Verantwortung übernahmen. Hunde waren immer zugegen, entweder in der direkten Nachbarschaft, angrenzenden Bauernhöfen und insbesondere durch einen Züchter von Schäferhunden, mit dessen Welpen und Junghunden wir viel unternehmen konnten und durften.
Mein erster eigener Hund trat vor einigen Jahren in mein Leben. Schnell erkannte ich, dass er einen Teil meiner Seele spiegelte und mich mit seiner Unbekümmertheit immer wieder ein Stück weit in meine Kindheit versetzte, die Welt mit neugierigeren Augen zu betrachten, Freude an ach so winzigen Kleinigkeiten wieder entdecken zu lassen, da sie für ihn alle neu und spannend waren und erkundet werden mussten.
Kurze Zeit später, wie sollte es auch anders sein, kam mein Zweiter hinzu. Der absolute Gegegenpol und doch wieder ein Stückchen meiner Selbst, der mich lehrte noch genauer hinzusehen, mich in ganz bestimmten Bereichen zu hinterfragen, mir viele meiner eigenen Grenzen aufzeigte, mich neu orientieren ließ und daher immer einen besonderen Platz in meinem Herzen einnehmen wird.
Kurzerhand entschloß ich mich ein Studium zum Tierpsychologen und Verhaltensberater (ATN) in der Schweiz zu absolvieren, um mehr über diese faszinierenden Tiere zu lernen und zu erfahren. In dieser Zeit lernte ich Sabine Padberg kennen, der ich mein Herz ausschütten konnte und die mir, vielleicht damals unbewußt, meinen weiteren Weg aufzeigte, denn es wurde mir klar, dass das Zusammenleben mit Hunden nur ganzheitlich betrachtet werden kann. Somit stand mein Entschluß fest, im Canisland die Ausbildung zum systemischen Coach für Mensch-Hund-Teams zu durchlaufen, nichts ahnend wie weitreichend mich dieser Lehrgang verändern sollte und wie dankbar ich bin, diese Erfahrungen gemacht haben zu dürfen und diese heute weitergeben zu können.


vitA JÖRG HORSTMANN

2013 - 2015 Tierpsychologiestudium und Verhaltensberatung in der Schweiz mit dem Schwerpunkt "Hund"
2015 - 2016 Ausbildung zum systemischen Coach für Mensch-Hund-Teams nach Canisland®

seit 2016 tätig als Trainer für Mensch-Hund-Teams

Besuchte Seminare bei den verschiedensten Referenten wie z. B. PD Dr. Udo Ganslosser, Harry Meister, Annette Deck-Schucker, Robert Mehl sowie Schulungen zum Thema Umgang und Begutachtung von schwierigen Hunden u. a. bei Maria Weirauch.

 

Ich besuche regelmäßig Ausbildungen und Workshops. Um die neusten Erkenntnisse aus der Verhaltensbiologie und Wissenschaften zu erhalten, ist dies für mich unabdingbar.

 


MEIN TÄTIGKEITSFELD DERZEIT:

 

  • Leiter von Canisland®
  • Ausbildung zum systemischen Coach für Mensch-Hund-Teams nach Canisland®
  • Therapie bei Aggressionsverhalten, Angstverhalten und anderen unerwünschten Verhaltensweisen des Hundes
  • Tierpsychologische Beratung und Trainings 
  • Training bei unkontrolliertem Jagdverhalten und Prävention
  • Individuelles Einzelcoaching bei schwierigen Hunden
  • Kommunikation unter Hunden
  • Kommunikation Mensch - Hund
  • Referent für verschiedene Seminare und Workshops, rund um den Hund oder Mensch/Hund
  • Leiter der Ausbildung zum "systemischen Coach für Mensch-Hund Teams nach Canisland®
  • Beratung und Begleitung von Hundeschulen und -trainern, sowie Tierpsychologen, Trainingsbegleitung bei schwierigen Fällen
  • Führungs- und Leinenmanagement-Training, sowie Gefahrenerkennung und -management
  • legleader-Training
  • Mobile Hundeschule und tierpsychologische Beratung - dort, wo das Leben passiert
  • Hundeurlaube, Hundewanderungen und Workout mit Hunden
  • individuelle Beschäftigungsmöglichkeiten für Hunde
  • Energiearbeit bei Tieren